drops

NACHHALTIG

 
Recycling sichert Zukunft!
 
Wiederaufbereitetes Druckerzubehör zeichnet sich insbesondere durch die mehrmalige Verwendung einer bereits benutzten Tonerkassette oder Tintenpatrone aus. Im Aufbereitungsprozess werden das Gehäuse bzw. die für den Verbraucher meist unbekannten, aber für den Druckprozess sehr wichtigen, Innenkomponenten auf ihre Funktionstüchtigkeit für den nächsten Produktlebenszyklus geprüft und eventuell ausgetauscht.
 
Auf Nummer sicher gehen!
 
Während wiederbefüllte Tintenpatronen oder Tonerkassetten, wie der Name schon sagt, ausschließlich einer Befüllung mit Tonerstaub oder Tinte unterzogen werden, geht man bei wiederaufbereiteten Patronen auf Nummer sicher. Denn hier wird ganz bewusst alles bis auf die kleinste Schraube oder Feder durchgecheckt und notfalls ausgetauscht. Durch diesen Recyclingprozess helfen Sie aktiv der Umwelt!
 
CO2 Ausstoß vermeiden!
 
In Deutschland werden pro Jahr ungefähr 16 bis 19 Millionen Tonerkassetten verwendet. Die Herstellung von Tintenpatronen oder Tonerkassetten erzeugt CO2 – das variiert zwischen 300 und 500 Gramm und entspricht einer CO2-Belastung von 4,8-9,5 Tonnen CO2/Jahr. Ein Nadelbaum speichert im Laufe seines über 100-jährigen Lebens über 800 Kilogramm CO2 – es wären also sehr viele Bäume nötig, um die CO2-Bilanz der Tonerkassetten- und Tintenpatronenproduktion zu neutralisieren. Durch Recycling bzw. Wiederaufbereitung kann eine große Ausstoßmenge vermieden werden.
 
Wertvolles Rohöl sparen!
 
Tonerkassetten und Tintenpatronen bestehen aus Kunststoff. Dieser wiederum wird aus Rohöl hergestellt, einem begrenzt vorhandenen Gut. Für die Herstellung einer Tonerkassette sind zwischen 2,5 und 4 Liter Rohöl nötig. Die Notwendigkeit von Rohöl-Einsparung ist uns in verschiedensten Bereichen bereits bewusst, denken Sie auch beim Druckerzubehör daran! Alleine in Deutschland beträgt die dadurch gebundene Rohölmenge ca. 60 Millionen Liter.
 
Den Müllberg verkleinern!
 
Tonerkassetten und Tintenpatronen müssen umweltgerecht entsorgt werden, denn es handelt sich dabei um Sondermüll. Leider landen leere Patronen und Tonerkassetten meistens im Hausmüll. Bei der Menge an Tintenpatronen bzw. Tonerkassetten wäre der Müllberg in Deutschland bereits über 10 Tausend Tonnen schwer.
 
Machen Sie mit!
 
Durch die Verwendung von wiederaufbereitetem Druckerzubehör tragen Sie nachhaltig dazu bei, Ressourcen zu sparen und die Umwelt zu schonen.
share